Sozialarbeiterin/-pädagogin, Psychologin oder vergleichbar qualifizierte Fachkraft

Sozialpädagog*innen/­Sozialarbeiter*innen

Der Landkreis Wesermarsch mit seinen rd. 89.000 Einwohner*innen und 822 km² Fläche, zwischen Nordsee, Jadebusen und Weser gelegen, umfasst sechs Gemeinden und drei Städte und befindet sich in der Nähe der vier Oberzentren Bremen, Bremerhaven, Oldenburg und Wilhelmshaven. In dieser reizvollen Landschaft sucht der Landkreis Wesermarsch für das Referat 16 – Gleichstellungsfragen – zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sozialarbeiterin/-pädagogin, Psychologin (oder vergleichbar qualifizierte Fachkraft) als Beraterin für die Beratungs- und Interventionsstelle LaWeGa.

Die Beratungsstelle wird im Rahmen der Förderung von Maßnahmen für Frauen und Mädchen, die von Gewalt betroffen sind, durch das Land Niedersachsen finanziell unterstützt.

Die Stelle ist unbefristet in Teilzeit mit einem Umfang von 19,5 Stunden wöchentlich  zu besetzen und wird nach Entgeltgruppe S 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-SuE) vergütet.

  • Kennwort:
    20_Ref. 16 - Beratungs- und Interventionsstelle LaWeGa
  • Ort:
    26919 Brake
  • Fachbereich:
    Sozialpädagog*innen/­Sozialarbeiter*innen
  • Art der Stelle:
    Teilzeit
  • Vergütung
    Entgeltgruppe S 11 TVöD-SuE

Ihre Aufgaben

  • Beratung (u.a. nach dem Gewaltschutzgesetz) und Unterstützung von Menschen, die von häuslicher Gewalt betroffen sind, überwiegend Frauen, die
    • über Polizeiprotokolle nach Einsätzen bei häuslicher Gewalt bekannt werden (proaktiver Ansatz)
    • sich an die BISS wenden (ohne Eingang eines Polizeiprotokolls)
  • Beratung von Angehörigen, die sich um Gewaltbetroffene sorgen und von Fachleuten aus angrenzenden Fachgebieten
  • Kooperation in der Beratungsarbeit und zu fachlichen Zwecken
  • Dokumentation
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit des Referates für Gleichstellungsfragen – Frauenbüro

Ihr Profil

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung, Psychologie oder ein vergleichbares Studium/Weiterbildung
  • Beratungskompetenz (u.a. Gesprächsführung, Erkennen von Hilfsmöglichkeiten)
  • Erfahrung in der Arbeit mit mehrfachdiskriminierten Menschen
  • Fähigkeit zur Arbeitsorganisation
  • Teamfähigkeit und kooperatives Verhalten
  • zeitliche Flexibilität
  • sicherer Umgang mit dem MS-Office-Programmen
  • Kenntnisse in den Bereichen „Gewalt gegen Frauen“, Gewaltschutzgesetz (Strafgesetzbuch, Ausländerrecht, Nds. Polizei- und Ordnungsbehördengesetz, Kinder- und Jugendhilferecht) sind von Vorteil

Ihre Erwartungen an uns

  • eine unbefristete Vollzeitbeschäftigung mit Vergütung nach Entgeltgruppe S 11 TVöD-SuE
  • einen verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • eine angemessene Einarbeitungszeit
  • Supervision
  • flexible Arbeitszeiten sowie gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Vorteile des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes (TVöD/VKA) mit Jahressonderzahlung, leistungsorientierter Bezahlung, moderner Entgeltordnung, Zusatzversorgung für den öffentlichen Dienst (VBL), Vermögenswirksamer Leistungen
  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche im Kalenderjahr
  • Möglichkeit der Kinderbetreuung (Kinder im Alter von 8 Wochen bis 3 Jahren) durch die Großtagespflegestelle „Weserhafen“
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement, Firmenfitness (EGYM Wellpass) und ein vielfältiges Angebot im Rahmen der Betriebssportgemeinschaft
  • Fahrradleasing, Corporate Benefits
  • Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • ein abwechslungsreiches Speiseangebot im Betriebsrestaurant

Für weitere Informationen zu den ausgeschriebenen Stellen steht Ihnen Frau Ozanna (Tel. 04401/927 288) gerne zur Verfügung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie die Voraussetzungen erfüllen, dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (u.a. Anschreiben mit Bewerbungsmotivation, lückenloser Lebenslauf, Zeugnisse und Nachweis über die berufliche Qualifikation, Dienst-, Arbeitszeugnisse oder Beurteilungen) bis zum 30.04.2024 unter Angabe des Kennwortes 20_Ref. 16 – Beratungs- und Interventionsstelle LaWeGa an:

Landkreis Wesermarsch
Zentrale Dienste, Personal und Organisation
Sabine Tönjes-Wetjen
Poggenburger Str. 15
26919 Brake
Telefon: 04401 927-388
oder per E-Mail an:
bewerbungen@wesermarsch.de

Der Landkreis Wesermarsch ist bestrebt allen Menschen eine gleiche Stellung in der öffentlichen Verwaltung zu verschaffen. Wir begrüßen daher Bewerbungen von allen Menschen, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen (Nachweis ist beizufügen!) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Hinweise zur Bewerbung